So genießt du den Berliner Sommer!

Das Beste an Berlin ist der Sommer! Dann gibt es wahnsinnig viel zu erleben – unzählige Veranstaltungen, Spaß im Wasser, Abenteuer in der Natur. Und vor allem: endlich wieder Zusammensein. Die Sonne lässt die Stadt in ihrem besten Licht erstrahlen, alle sind gut drauf (und leicht bekleidet). Wenn die Sonnenschirme aufgespannt sind, bleibt einfach keine Zeit für Sorgen!

Eins von vielen queeren Events im Sommer: Das "Lesbisch-Schwule Stadtfest" in Schöneberg.

Queere Feiern und Feste

Vielerorts ist der Juni der Pride Month, in Erinnerung an die „Stonewall“-Aufstände in New York am 28. Juni 1969. Berlin dagegen feiert den Pride erst am 23. Juli (hier findest du alle Infos zum CSD!). Auch davor und danach finden überall in der Stadt aber zahlreiche queere Feiern und Feste statt. Am bekanntesten ist das „Lesbisch-Schwule Stadtfest“ in Schöneberg. Im Jahr 2022 ist es für den 16. und 17. Juli geplant. Äußerst beliebt ist zudem der „CSD auf der Spree“, der auch als „Berlin Canal Pride“ bezeichnet wird. Insgesamt 18 Boote auf der Spree garantieren beste queere Stimmung. In diesem Jahr kannst du am 21. Juli zur See (naja: zur Spree) stechen. Den Sommer genießen kannst du außerdem beim „LesBiSchwulen Parkfest“. Am 13. August verwandelt es den Volkspark Friedrichshain in den queersten Ort der Stadt.

Lesbisch-Schwules Stadtfest
16. und 17.07.2022
Regenbogenkiez, Berlin-Schöneberg
U Nollendorfplatz
Website vom Lesbisch-Schwulen Stadtfest

CSD auf der Spree
21.07.2022
Website vom CSD auf der Spree

CSD Berlin
23.07.2022
Leipziger Straße/Axel-Springer-Straße, 10117 Berlin-Mitte
U Spittelmarkt
Website vom Berliner CSD

LesBiSchwules Parkfest
13.08.2022
Volkspark Friedrichshain, Berlin-Friedrichshain
Tram Platz der Vereinten Nationen
Website vom LesBiSchwulen Parkfest

An vielen Seen in Berlin kam man im Sommer Baden gehen, wie hier am Schlachtensee.

Spaß am See

Berlin liegt bekanntermaßen nicht am Meer. An Stränden und Badestellen herrscht aber zum Glück dennoch kein Mangel. Und so kannst du an zahlreichen Seen in und um Berlin entspannen, neue Freunde kennenlernen, ein bisschen flirten und dich an heißen Sommertagen abkühlen. Zu den bekanntesten Seen zählt der Wannsee im Westen der Stadt. Im dortigen Strandbad gibt es auch einen bei der queeren Community beliebten FKK-Bereich. In den letzten Jahren ist aber auch der Teufelssee immer populärer geworden. Viele weitere Tipps zu Seen, Stränden und Sommerfeeling findest du hier!

Strandbad Wannsee
Wannseebadweg 25, 14129 Berlin-Nikolassee
S Nikolassee (Achtung: Nicht S Wannsee!)
Website vom Strandbad Wannsee

Teufelssee
Am Ende der Teufelsseechaussee, Berlin-Grunewald
S Grunewald/S Heerstraße

Hier entspannt sich Berlin: Am Landwehrkanal.

Chillen am Landwehrkanal

Heiße Tage, laue Nächte: Kreuzberg im Sommer verlangt geradezu danach, die Abende draußen zu verbringen. Denn mitten durch Kreuzberg verläuft Berlins schönster Kanal, der Landwehrkanal. Bäume wachsen an seinem Ufer, dahinter gibt es mal größere Parks, mal aber auch die reich verzierten Fassaden von Altbauten. Musiker*innen nutzen den Kanal besonders gerne von der Admiralbrücke aus als Kulisse. Dank Spätis, wie Kioske in Berlin genannt werden, ist der Getränke-Nachschub sowieso gesichert und du kannst entspannt die Beine baumeln lassen. Das ist Berlin!

Landwehrkanal
Zwischen Zossener Straße und Weichselstraße, Berlin-Kreuzberg und Berlin-Neukölln
U Prinzenstraße/U Kottbusser Tor

Viele Clubs und Partys wie hier der "Queer Garten" feiern im Sommer draußen.

Unter freiem Himmel Tanzen

Im Sommer heißt es auch im Nachtleben: Raus an die frische Luft! Viele der beliebten queeren Partys wie „Cocktail d'Amore“ und „Buttons“ finden dann in Clubs mit großen Gärten statt. Tanzflächen unter freiem Himmel bieten unter anderem das „Berghain“, das „Sisyphos“, der “Club der Wilden Renate“, das „about blank“ und das „Revier Südost“. Den Tanz im Garten macht die Partyreihe „Queer Garten“ schon mit ihrem Namen zum Programm. Ein positiver Nebeneffekt der Corona-Pandemie: Viele Clubs haben ihre Außenbereiche in den letzten Jahren aufgehübscht. In jedem Fall aber tanzt es sich gleich nochmal so schön, wenn im Hintergrund langsam die Sonner erst unter- und irgendwann dann auch wieder aufgeht.

Partys
Aktuelle Daten findest du im Terminkalender der SIEGESSÄULE

Berlins bekanntester Park und größtes Cruising-Gebiet: Der Tiergarten.

Cruisen im Park

„Grindr“, „Bumble“ und „Tinder“ – alles sehr schön, um mal neue Leute für die große Liebe oder die schnelle Affäre kennenzulernen. Aber ehrlich gesagt hilft es meistens doch, kann man das Gegenüber auch einmal in echt sehen statt nur auf Fotos. Vielleicht erlebt das Cruisen auch deshalb eine Renaissance. Der bekannteste Cruising-Spot ist natürlich der (riesige) Tiergarten. Aber auch im Volkspark Hasenheide zwischen Neukölln und Kreuzberg geht es mitunter heiß her. Wo genau, erfährst du im Cruising-Guide!

Tiergarten
Berlin-Tiergarten
S Tiergarten

Hasenheide
Berlin-Neukölln
U Südstern

Das queerste, bunteste Tier Berlins ist der Eisvogel – mit Glück kannst du ihn in Tiefwerder beobachten!

Ausflug nach Tiefwerder und Klein-Venedig

Wenn dir die Stadt zu heiß wird, kühl dich ab – zum Beispiel in Klein-Venedig und Tiefwerder, ganz im Westen der Stadt. Die kleine Insel Tiefwerder in der Havel ist zu großen Teilen naturbelassen und ein Biotop für mächtige Wasserbüffel, seltene Käfer und den queersten Vogel Berlins, den bunten Eisvogel. Aber nicht nur Natur-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn du kannst auch ein Boot leihen und über schöne Wasserarme schippern. Oder in romantischer Atmosphäre dabei zusehen, wie abends die Sonne hinterm Fluss versinkt. Auch viele LGBTIQs haben die entspannte Stimmung in Tiefwerder für sich entdeckt und sich hier ein Wochenendhaus zugelegt. Mit der Place2be.Berlin-Stadttour Tiefwerder kannst du dich entweder per Handy direkt vor Ort durch Tiefwerder und Klein-Venedig führen lassen, oder schon von zuhause aus dieses Naturidyll entdecken! (red)

Tiefwerder
13595 Berlin-Spandau
Bus-Haltestelle Pichelswerder

Weitere Informationen

Und so kommst du hin: Mit dem Queer City Pass erhältst du einen Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel – und obendrauf noch Rabatt bei vielen Partnerunternehmen!

Abonniere den Instagram-Kanal von Place2be.Berlin für aktuelle Infos und Eindrücke aus der Stadt!

Interessante queere Locations überall in Berlin zeigt dir der Place2be.Berlin-Stadtplan.

Eine komplette Übersicht über alle Veranstaltungen für jeden einzelnen Tag findest du auf den Terminseiten der SIEGESSÄULE, Berlins großem queeren Stadtmagazin.

Texte: Frank Schröder und Redaktion (red)

Weitere Inhalte für dich

Ein Projekt der SIEGESSÄULE
Gefördert durch