So kinky ist Berlin: Die besten Fetisch-Clubs und Events

Weltweit ist keine Stadt so kinky wie Berlin, sagt die Fetisch-Schneiderin Petra dos Santos. Hier empfiehlt sie die besten Events, Clubs und Partys.

Fetischist*innen treffen bei der Osterkonferenz

Berlin-Besucher*innen kann ich die Osterkonferenz ans Herz legen, das parallel zu dem traditionellen Treffen der Schwulen an Ostern stattfindet. Hier treffen sich Frauen, Lesben, non-binäre, cis, trans und queere Menschen. Schöne Partys stehen dann auf dem Programm, es gibt auch Playpartys und viele Workshops. Weil die Menschen von überall her kommen, ist das Leder-Ostertreffen ein großes, internationales Get-Together. Wirklich toll!

Leder-Osterkonferenz
Immer zu Ostern
Infos zur Osterkonferenz

Im September treffen sich Leder- und andere Fetischisten zu Folsom Europe.

Schwules Fetisch-Paradies: „Folsom Europe“

Ebenfalls sehr bekannt ist „Folsom Europe“, das immer im September stattfindet. Hier treffen sich vor allem schwule Lederfans, aber die Veranstaltung ist auch für alle anderen Fetischisten offen. Ich kann es im Grunde aus denselben Gründen empfehlen wie das Ledertreffen: Von überall her kommen Menschen, entsprechend kann man leicht interessante Leute kennenlernen. Guter Austausch, volle Bars und viele Partys – Folsom macht einfach Spaß!

Folsom Europe
Immer im September
Alle Infos zu Folsom Europe

Der Quälgeist zählt zu den bekanntesten Fetisch-Clubs Berlins.

Berlins schönster SM-Club: Quälgeist

Der Quälgeist ist mein Lieblingsclub. Früher war er am Mehringdamm ansässig, mittlerweile wurde er allerdings nach Mariendorf vertrieben. Aber es ist toll, dass der Quälgeist jetzt wieder am Start ist. Auf dem Programm stehen ganz unterschiedliche Veranstaltungen: Abende nur für Männer oder nur für Frauen, gemischte Abende und Events für Paare. Da ist wirklich für alle etwas dabei. Die neue Location ist sehr schön eingerichtet, mit vielen Spielmöglichkeiten. Es freut mich, dass es mit dem Quälgeist einen Ort gibt, der von netten Leuten gemacht ist und an dem man sich einfach gut aufgehoben und safe fühlt.

Quälgeist
Lankwitzer Straße 43/43, 12107 Berlin-Mariendorf
U Alt-Mariendorf
Webseite des Quälgeist

Hedonistisches Feiern für Perverse aller Art: Der Kit Kat Club.

Hedonistisch feiern im Kit Kat Club

In keiner Berliner Fetisch-Liste darf der Kit Kat Club fehlen. Der ist bei allen Perversen total beliebt, denn die Stimmung und Atmosphäre dort sind wirklich völlig freizügig. Ich würde sagen: Das Kit Kat ist der offenste Club der Stadt. Es gilt „Come as you are“, solange es um Fetisch geht. Dort treffen sich Hetero, Lesben, Schwule und alle anderen. Wer richtig Bock hat auf hedonistisches Feiern ist dort richtig!

Kit Kat Club
Köpenicker Straße 76/Brückenstraße 1, 10179 Berlin-Mitte
U Heinrich-Heine-Straße
Webseite des Kit Kat Club

In ihrem Showroom präsentiert die Lederdesignerin Petra dos Santos ihre Kollektion.

Weitere Informationen

Petra dos Santos entwirft und produziert in ihrem Atelier hochwertige Lederprodukte, Fetischbekleidung sowie BDSM-Accessoires auf Maß. Ein Besuch lohnt sich! Bringt Zeit mit, denn es gibt viel zu entdecken, und bitte macht zuvor einen Termin aus!

dos santos Lederatelier
Mehringdamm 119, Berlin-Kreuzberg
U Platz der Luftbrücke
Webseite des dos santos Lederatelier

Auch im Place2be.Berlin-Podcast war Petra dos Santos zu Gast. Hör mal rein!

Viele weitere Tipps zum queeren Berlin, inklusive Nachrichten zu Fetisch-Events und die Namen und Adressen von Bars und Clubs findest du auf den Seiten der SIEGESSÄULE.

Ein Projekt der SIEGESSÄULE
Gefördert durch