Fetisch Clubs, Partys und Events in Berlin für FLINTA*s

Bei den großen öffentlichen Fetisch-Events wie dem „Ostertreffen“ oder „Folsom Europe“ im September mögen vor allem schwule Männer ins Auge fallen. Aber auch die Fetisch-Szene für FLINTA*s (Frauen, Lesben, intersexuelle, nicht-binäre, trans und agender Personen) ist in Berlin sehr lebendig. Mehrere Partys, Clubs und Events haben sich auf FLINTA*s eingestellt.

Vielen gilt der "KitKatClub" als offenster Club der Stadt.

KitKatClub

In keiner Berliner Fetisch-Liste darf der „KitKatClub“ fehlen. Bei uns selbsternannten "Perversen" aller Art ist das „KitKat“ dank seiner vollkommen freizügigen Stimmung und Atmosphäre extrem beliebt. Vielen gilt es ohnehin als offenster Club der Stadt. Es gilt „Come as you are“, solange es um Fetisch geht. Dann treffen sich dort Heteros, Lesben, Schwule und alle anderen. Wer richtig Bock hat auf hedonistisches Feiern ist im „KitKat“ bei den diversen Partys also vollkommen an der richtigen Adresse! (ps)

KitKatClub
Köpenicker Straße 76/Brückenstraße 1, 10179 Berlin-Mitte
U Heinrich-Heine-Straße
Website des KitKatClub

Events wie "Damenwahl" und "Honey & Spice" richten sich im "Quälgeist" besonders an FLINTA*s.

Quälgeist

Für die Fetisch-Designerin und Lederschneiderin Petra dos Santos ist das „Quälgeist“ ihr Lieblingsclub. Früher war das „Quälgeist“ am Mehringdamm in Berlin-Kreuzberg ansässig, mittlerweile aber ist es nach Berlin-Mariendorf gezogen, etwas außerhalb des S-Bahn-Rings. Auf dem Programm stehen ganz unterschiedliche Veranstaltungen: Für FLINTA*s sind unter anderem die „Damenwahl“ und „Honey & Spice“ interessant. Es gibt jedoch auch Abende nur für Männer oder nur für Frauen, gemischte Abende und Events für Paare – im „Quälgeist“ ist wirklich für alle etwas dabei. Die neue Location ist sehr schön eingerichtet und bietet viele Spielmöglichkeiten. Und nach wie vor ist der „Quälgeist“ einfach ein Ort, der von netten Leuten gemacht ist und an dem sich alle Gäste gut aufgehoben und safe fühlen können. (ps)

Quälgeist
Lankwitzer Straße 43/43, 12107 Berlin-Mariendorf
U Alt-Mariendorf
Website des Quälgeist

Other Nature

Das „Other Nature“ ist gewissermaßen das Aushängeschild der queer-feministischen Szene in Berlin. Denn es handelt sich dabei um einen alternativen, veganen und umweltfreundlichen Sexladen für alle Geschlechter. Der Shop verkauft hochwertige, ökologisch einwandfreie Sexprodukte und Toys jenseits der üblichen Massenware. Wer sehen will, warum und wie in Berlin Sex und Aktivismus stets miteinander verbunden waren und sind, der kommt am Other Nature nicht vorbei! (jm)

Other Nature
Mehringdamm 79, 10965 Berlin-Kreuzberg
Zwischen U Mehringdamm und U Platz der Luftbrücke
Website des Other Nature

Laura Méritt organisiert mit den "Sexclusivitäten" einen der wichtigsten queeren Orte Berlins.

Sexclusivitäten

Ohne die „Sexclusivitäten“ würde Berlin einer der wichtigsten queeren Orte fehlen. Denn die „Sexclusivitäten“ sind nicht nur ein Sexshop mit ausgewählten Produkten, die das Liebesleben fantasievoll bereichern können. Die Betreiberin Dr. Laura Méritt organisiert freitags zudem einen Salon, zeigt regelmäßig Filme und organisiert Events. Und ob all das nicht schon genug wäre, veranstaltet sie Workshops („Mösenmassage“, „Das lachende Becken“) und steckt auch hinter dem „Ficknick“ im Tiergarten, einem Cruising-Event für FLINTA*s. (Mehr Infos dazu findest du hier.) (red)

Sexclusivitäten
Infos zu den verschiedenen Veranstaltungen online
Website der Sexclusivitäten

Club Culture Houze

Während sich viele Berliner Sex-Clubs an schwule Männer richten, ist die Auswahl für FLINTA*s etwas geringer. Eine glorreiche Ausnahme bildet das Club Culture Houze am Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg. Regelmäßig stehen dort Events auf dem Programm, die sich primär an FLINTA*s richten, darunter die Party „Kinky LUST – FLINTA*+“ oder die „FLI*T*chen“. Mehr Infos und den aktuellen Veranstaltungskalender gibt es online. (jv)

Club Culture Houze
Görlitzer Straße 71, 10997 Berlin-Kreuzberg
U Görlitzer Bahnhof
Website des Club Culture Houze

German Fetish Ball

Der „German Fetish Ball“ richtet sich vor allem an heterosexuelle Menschen, ist aber auch Nicht-Heterosexuellen gegenüber aufgeschlossen. Wie bei allen Events dieser Art geht es auch hier darum, Menschen kennenzulernen, die die gleichen Interessen haben. Die also, so wie wir selbst auch, anders sind und speziell. Und interessant wird es beim „German Fetish Ball“ auf jeden Fall, schließlich sind immer tausende Menschen zu Gast. Neben dem Ball gibt es bei dieser Veranstaltung unter anderem mehrere Shows und eine Party mit mehreren Dancefloors, außerdem eine Fetisch-Messe und weitere Events wie ein Kinky Brunch. (ps)

German Fetish Ball
17.-21. Mai 2023
Alle Infos zum German Fetish Ball online
Website des German Fetish Ball

In ihrem Atelier entwirft und produziert Petra dos Santos Lederspielzeug und Maßanfertigungen für FLINTA*s und andere Kunden.

Weitere Informationen

Petra dos Santos ist Berliner Fetisch-Designerin und Lederschneiderin. Im „dos santos Lederatelier“ erfüllt sie auch ausgefallene Wünsche und fertig auf Maß. Für eine Terminvereinbarung oder zum Besuch des Showrooms melde dich einfach per Telefon oder E-Mail. Übrigens: Im Place2be-Podcast berichtet Petra dos Santos von ihren Erfahrungen in der Fetisch-Hauptstadt Berlin.

dos santos Lederatelier
Mehringdamm 119, 10965 Berlin-Kreuzberg
Telefon: +49 (0)30-505 999 19
E-Mail: kontakt@petradossantos.de
Website vom dos santos Lederatelier

Und so kommst du hin: Mit dem Queer City Pass erhältst du einen Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel – und obendrauf noch Rabatt bei vielen Partnerunternehmen!

Abonniere den Instagram-Kanal von Place2be.Berlin für aktuelle Infos und Eindrücke aus der Stadt!

Interessante queere Locations überall in Berlin zeigt dir der Place2be.Berlin-Stadtplan.

Eine komplette Übersicht über alle Veranstaltungen für jeden einzelnen Tag findest du auf den Terminseiten der SIEGESSÄULE, Berlins großem queeren Stadtmagazin.

Texte: Jeff Mannes (jm), Petra dos Santos (ps), Julia Vorkefeld (jv), Redaktion (red)

Weitere Inhalte für dich

Ein Projekt der SIEGESSÄULE
Gefördert durch