Einsteigen bitte! Mit der BVG-Ansagestimme Philippa Jarke in der Berliner U-Bahn

Ohne die „Öffis“ wäre Berlin nicht, was es ist. U- und S-Bahn, Tram, Bus, bringen Gäste wie Einheimische das ganze Jahr über an ihr Ziel. Seit kurzem ist in den Bahnhöfen und Transportmitteln der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) eine neue Stimme zu hören. Die berühmten Ansagen wie „Nächste Station“, „Einsteigen bitte!“ und „Zurückbleiben bitte!“ stammen jetzt von Philippa Jarke. Die Synchronsprecherin ist die erste trans* Frau in Deutschland, die diesen Job übernommen hat. Im Gespräch mit Place2be.Berlin-Redakteur Tobias Sauer erzählt sie, wie es sich anfühlt, eine Milliarde Mal pro Jahr abgespielt zu werden, ob sie sich selbst noch hören mag und wie Fahrgäste auf sie reagiert haben.

Planst du einen Urlaub in Berlin? Mit dem Queer City Pass kannst du alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und bekommst darüber hinaus Rabatte in Clubs, bei Shows und in Läden!

Hast du auch eine Lieblingsstation im Berliner U-Bahn-Netz? Erzähl uns davon! Auf dem Instagram-Kanal von Place2be.Berlin!

Ein Projekt der SIEGESSÄULE
Gefördert durch