Freiluftkinos im Sommer 2021: Queere Filme an der frischen Luft

Berlin verfügt über Dutzende von Freiluftkinos, manche ganz klein und versteckt in Parks, einige mit Liegestühlen vor aufblasbaren Leinwänden und andere groß und im Stil antiker Amphitheater. Genauso unterschiedlich wie ihre Lage und Architektur ist auch das Programm dieser Kinos. Sie alle eint das besondere Flair der Open-Air-Kinos. An warmen Sommernächten weht den Gästen eine angenehme Brise um die Nase, es gibt viel Platz und Luft nach oben. Gerade unter Corona-Bedingungen also alles sehr entspannt. Manchmal können die Nächte zwar auch frisch werden. Aber echte Fans und Sommerkinder wissen: Es gibt nur schlechte Kleidung, nicht schlechtes Wetter für Open-Air-Filme. Deshalb: Eine regenfeste Jacke, etwas dickere Socken, Mückenmittel und eine kuschelige Decke eingepackt, und schon kann der Spaß unterm Berliner Sternenhimmel losgehen!

Das Freiluftkino Kreuzberg am Mariannenplatz zählt zu den bekanntesten queeren Open-Air-Kinos in Berlin.

Freiluftkino Kreuzberg: Queere Klassiker genießen

Queerstes Haus am Platze ist das Freiluftkino Kreuzberg. Hinter dem Künstlerhaus Bethanien am Mariannenplatz bietet es lauschig gelegen auf einer großen Wiese sogar Liegestühle für einen entspannten Filmgenuss. Im Freiluftkino Kreuzberg laufen, von schwulen Betreibern ausgewählt, LGBTQI*-Klassiker und andere Film-Favoriten des eher alternativen Arthouse-Kinos. Berlins einziges OmU-Open-Air-Kino zeigt täglich mit digitaler Projektion einen anderen Film im Original mit Untertiteln. Deutsche Filme werden mit englischen Untertiteln gezeigt.

Freiluftkino Kreuzberg
Mariannenplatz 2, Berlin-Kreuzberg
U Kottbusser Tor
http://www.freiluftkino-kreuzberg.de

Kino im Volkspark Hasenheide: Das Freiluftkino nutzt ein tolles gemauertes Amphitheater.

Freiluftkino Hasenheide: Queere Filme im Amphitheater

Berliner*innen lieben den Volkspark Hasenheide an der Grenze zwischen Neukölln und Kreuzberg. Einer der vielen Gründe: das Freiluftkino Hasenheide. Das ist eine Berliner Institution, sie seit Jahren einen festen Platz in der Kulturlandschaft hat. Das Kino nutzt ein gemauertes Amphitheater im Park, auf dessen Bühne sonst auch Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden. Das Filmprogramm ist vielfältig und wartet auch mit Filmen zu LGBTQI*-Themen auf. Gezeigt werden auch hier oftmals Filme in englischer Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Freiluftkino Hasenheide
Im Volkspark Hasenheide, Berlin-Neukölln
U Hermannplatz
https://www.freiluftkino-hasenheide.de

Parkbühne Biesdorf: Freiluftkino mit märchenhafter Atmosphäre

Ganz im Osten der Stadt liegt malerisch im Schlosspark die Parkbühne Biesdorf. Abseits der Szenebezirke kann man hier Filme unterm Sternenhimmel genießen und davor oder danach ein ganz anderes Berlin entdecken. Umsonst dazu bietet das Kino jede Menge Blätterrauschen und eine märchenhafte Atmosphäre.

Parkbühne Biesdorf
Im Schlosspark Biesdorf
S Biesdorf
https://www.biesdorfer-parkbuehne.de/oair-kino-kino-unterm-sternenhimmel

Ohnehin ist der Volkspark Friedrichshain ein beliebter schwuler Treffpunkt. Im Sommer zeigt ein Freiluftkino hier auch queere Filme.

Freiluftkino Friedrichshain: Kino am schwulen Hotspot

Ebenfalls in einem Park, allerdings dem sehr viel belebteren Volkspark Friedrichshain, liegt das Freiluftkino Friedrichshain. In dem riesigen Park versteckt es sich unweit des bekannten schwulen Treffpunkts Märchenbrunnen. Dieser Veranstaltungsort, der auch Schauplatz des jährlichen Lesbisch-Schwulen Parkfests ist, wird in Kombination mit den Freiluftkinos Kreuzberg und Rehberge von schwulen Filmprofis betrieben. Hier gibt es über 1.000 Plätze auf bequemen Sitzbänken und sogar Stühle mit Tischen vor der Leinwand. Neben vielen Filmen, die auch auf der Berlinale gezeigt wurden, Klassikern und einigen LGBTQI*-Perlen finden hier auch Lesungen und andere Kulturveranstaltungen statt – oftmals mit queerem Inhalt.

Freiluftkino Friedrichshain
Im Volkspark Friedrichshain, Berlin-Friedrichshain
S Landsberger Allee
http://www.freiluftkino-berlin.de/

Kino Central: Queere Filme mit Anspruch

Sehr urban geht es im kleinen, kuscheligen Hofkino des Kino Central in Mitte zu. Hier laufen praktisch im Hinterhof eines Fabrikgebäudes in sehr alternativem Ambiente auch einige neuere queere Filme der letzten Jahre sowie politisch und künstlerisch anspruchsvolles Arthouse-Kino.

Kino Central
Rosenthaler Straße 39, Berlin-Mitte
S Hackescher Markt
https://www.kino-central.de/

Die spektakuläre Architektur des Hauses der Kulturen der Welt bildet den perfekten Rahmen für Filme abseits der Norm.

Dachterrasse auf dem Haus der der Kulturen der Welt: Filme in spektakulärer Architektur

Ein ganz besonderes Ambiente bietet das Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Tiergarten, wo seit dem ersten Corona-Sommer auf der Dachterrasse Kinoabende und andere Veranstaltungen stattfinden. Das Programm bietet vor allem Kunstvolles, darunter Kurzfilmprogramme und Filme abseits der Norm. Allein die abgefahrene Architektur der ehemaligen Kongresshalle, die in Berlin nur „Schwangere Auster“ heißt, lohnt schon einen Besuch. Das Gelände drumherum, im malerischen Tiergarten, ist ideal, um sich im Sommer etwas abzukühlen. Übrigens steht das HKW direkt neben dem ehemaligen Gelände des von Magnus Hirschgeld geleiteten Instituts für Sexualforschung – dort wo homosexuelle Emanzipation vor fast 100 Jahren begann.

Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10, Berlin-Tiergarten
S+U Hauptbahnhof
https://www.hkw.de

Weitere empfohlene Freiluftkinos

Termine und Preise

Die Freiluftkino-Saison in Berlin endet Anfang oder Mitte September. Je nach Wetterlage und Kino variieren die Termine. Die Ticketpreise liegen meist zwischen 7 und 10 Euro.

Ein Projekt der SIEGESSÄULE
Gefördert durch